Neuraltherapie

Bei dieser Form der Regulations- und Umstimmungstherapie spritzt der Therapeut ein lokales Betäubungsmittel (z.B. Procain, Lidocain) zur Linderung von Beschwerden in Haut, Muskeln, Narben oder Akupunkturpunkte. Neben der Schmerzlinderung geht es hier um die Regulierung gestörter Regelkreise.

In meiner Heilpraktiker-Praxis wird die Neuraltherapie in erster Linie - in Kombination mit der Laserakupunktur - zur Entstörung von Narben eingesetzt. Narben können als Störzonen bestimmte Areale beeinträchtigen, dies kann zu Schmerzen und Dysfunktionen im Organismus führen. Störung und Schmerz müssen nicht an der gleichen Stelle sein, z. B. kann eine Operationsnarbe am Knie chronische Unterleibsschmerzen hervorrufen. Durch das Injizieren eines lokalen Betäubungsmittel wird die Narbe "entstört". Der Einsatz des Softlasers verstärkt die Wirkung des Mittels und regt die Narbenzellen zur Neuordnung an.

neuraltherapie
narben